Call the Inuit

kiss the inuit engagiert sich

Wir wollen mehr als nur ökofaire Mode verkaufen. kiss the inuit arbeitet mit Institutionen und Schulen zusammen, um das Thema ökofaire Kleidung weiter bekannt zu machen. Wir sind Mitglied bei femnet und arbeiten mit Kölle Global zusammen. Darüber hinaus gehen wir auf Workshops, zu Hochschulen und nehmen an Diskussionen teil. Wir wollen vor allem, dass die jungen Menschen erfahren, warum die Textilbranche einen Wechsel braucht!

13.11.16 fairgoods Messe in Köln

Wir geben unsere Erfahrungen gerne weiter und haben erzählt und Fragen beantwortet zum Thema "Grün durchstarten" auf der diesjährigen Verbrauchermesse fairgoods in Köln-Ehrenfeld. War eine nette und informative Veranstaltung, wo es auch viel um vegane Ernährung ging. Ich hab dort endlich einen tollen Wasserfilter, dank dem das kölsche Kalkwasser endlich nicht mehr danach schmeckt! :-)

In Düsseldorf drehte sich zwei Tage lang alles um Unternehmensverantwortung im Modestudium. Eingeladen hatte der Verein Femnet im Rahmen der dritten Fairschnitt-Konferenz für Lehrende und Studierende. Dazu gab es verschiedene Arbeitsgruppen, Vorträge, Workshops usw.

kiss the inuit war auch eingeladen um aus der Praxis zu erzählen. Fazit: Junge Menschen sind sich ihrer Verantwortung viel mehr bewusst als die "alten Hasen" aus der Branche. Wir müssen gemeinsam nur noch mehr Druck erzeugen und zeigen, dass es anders geht. Dann schaffen wir die Wende in der Modebranche! :-)

24.06.16: Heldentag in Paderborn- Vortrag mit kiss the inuit

Heldentage sind immer super. An diesem Tag hat Katharina Partyka einen Vortrag im Namen von femnet gehalten. Studentinnen und Studenten informierten sich über die schlimmen Arbeitsbedingungen junger Frauen in den Spinnereien Südindiens. 

Frithjoff Rittberger aus Tübingen hat die Petition zur Öko-Mehrwertsteuerreform ins Leben gerufen. Er war am 20.6. persönlich angereist um uns genauer darüber zu informieren. Mittlerweile haben über 5000 Menschen unterzeichnet. Aber das ist noch viel zu wenig. Die Petition war daher Thema beim Verbandstreffen mit Dasselbe in grün am 20. Juni. 

04/16: Filmvorführung "The True Cost" in Bonn

Das komplette Team von kiss the inuit war bei der Kinovorführung von "The True Cost" dabei. Der Film zeigt die schlimmen Arbeitsbedingungen der jungen Frauen und Männer in der Textilproduktion. Im Anschluss stand Inhaberin Katharina Partyka mit femnet noch für Fragen zur Verfügung und es gab eine lebhafte Diskussion. 

unterstützt von kiss the inuit, September 2015

Ansehen

unterstützt von kiss the inuit, 21.11.2014

Ansehen

kiss the inuit in den Medien

Katharina Partyka wurde zum Thema Upcycling interviewt. Was bedeutet Upcycling? Was gibt es alles? Woraus werden die Sachen gemacht?

Anhören

kiss the inuit in der Welt kompakt, 19.02.2015

Download

23.10.14 kiss the inuit bei Frau TV

Am 23.10.2014 wurde der Beitrag gesendet. Was kostet eigentlich biofaire Mode? Darum gings. Die Redakteurin war so begeistert und kaufte am Ende eine Jeans! :-)

04.04.14: ModeafFAIRe - der Blog für Ecofashion

kiss the inuit im Interview zur Gründung des Shops in Bonn.

 

 

09.12.13: kiss the inuit in der WDR-Servicezeit

Tödliche Jeans - so lautete der Beitrag des WDR, der am 9.12.2013 ausgestrahlt wurde. Im Interview Katharina Partyka, die erklärte, worauf man beim Jeanskauf achten sollte. 

01.07.13: kiss the inuit bei Einsfestival

Wie stylish ist Green Fashion? So der Titel des Beitrags, der einfach Spaß gemacht hat! Ein super Beitrag, der richtig Lust auf grüne Mode macht. Er lief am 1. Juli um 20.01 Uhr. 

17.02.13: kiss the inuit im ARD-Morgenmagazin

Der Beitrag über ökofaire Mode und ihre Siegel wurde am 17.02.2013 um 6.36 Uhr ausgestrahlt. Zu sehen auch auf Youtube. 

05/12: kiss the inuit in der PRINZ

Im Mai 2012 sah die Schillingstrasse noch anders aus..

12/11: kiss the inuit in der New York Times online!

Der 24h-City-Guide der New York Times empfiehlt als Shoppingtip kiss the inuit!